Avaloq hat nun auch die KBL (Switzerland) migriert

In fünf Monaten hat Avaloq soeben die KBL (Switzerland) auf die BPO-Plattform der Banque Internationale à Luxembourg SA (BIL Suisse) migriert. Die KBL war Anfang 2015 von der BIL Suisse übernommen worden, die ihrerseits Mitte letzten Jahres auf die B-Source Master Standard Edition, eine vorparametrisierte Version der Kernbankenlösung von Avaloq, gewechselt war.
 
Der Tessiner Banken-Outsourcer Avaloq Sourcing Switzerland (einst B-Source) spricht in seiner Mitteilung denn auch von einer Post-Merger-Integration. Sie sei in nur fünf Monaten abgeschlossen worden. Abgedeckt würden damit alle Bankenprozesse und die Backoffice-Dienstleistungen. Für die BIL Suisse gelte ausserhalb Luxemburgs die Schweiz als das wichtigste Buchungszentrum, begründet man die Notwendigkeit des raschen Umstiegs. Nur so habe man gewährleisten können, dass die KBL ebenso leistungsfähig, effizient und innovativ arbeiten könne wie das neue Mutterhaus. (vri)