Trivago kauft Westschweizer Startup Base7Booking

Das deutsche Unternehmen Trivago, das eine Metasuchmaschine für Hotelbuchungen anbietet, hat das Startup Base7Booking zu einem nicht genannten Preis übernommen. Die Lösung des Jungunternehmens mit Sitz in Lutry (VD) ist seit 2008 online und hat mittlerweile Kunden in über 40 verschiedenen Ländern. Vergangenes Jahr hat das Unternehmen zudem Niederlassungen in Düsseldorf und Palma de Mallorca eröffnet.
 
Base7Booking bietet Softwarelösungen für Hoteliers. Das Kernprodukt, so die Informationen auf der Homepage, ist eine Cloud-basierte Hotelmanagementsoftware. Diese soll es kleinen bis mittelgrossen Hotels mit bis zu 75 Zimmern erleichtern, Reservierungen abzuwickeln und Buchungen durchzuführen. Hinzu kommt eine E-Mail- sowie eine Check-In/Check-Out-Funktion. Da die Software Cloud-basiert ist, können alle Prozesse auch von unterwegs durchgeführt werden und eigenen sich somit auch für Hotelketten oder die Verwaltung von Ferienwohnungen an unterschiedlichen Standorten, schreiben die Unternehmen.
 
Die Base7Booking-Software werde nun in Trivago integriert. Sobald die Integration abgeschlossen sei, können die Kunden ihre aktuellen Preise und Angebote auf dem Portal von Trivago platzieren. Als Teil der Trivago-Familie erhalte das Startup die Möglichkeit, global weiter zu expandieren und vom internationalen Know-how zu profitieren. (kjo)