EMC präsentiert zwei neue All-Flash-Produkte

"2016 wird das Jahr von All-Flash für den Primärspeicher", so Sascha Meier, Field CTO bei EMC Schweiz. Somit stellt der Storage-Spezialist EMC gleich zwei neue Flash-Produkte vor: einmal eine All-Flash-Variante der VMAX-Reihe und zudem mit DSSD D5 eine neue Storage-Kategorie.
 
EMC hat das Flaggschiff seiner Enterprise-Storage-Lösung grundlegend überarbeitet und bietet VMAX nun auch - nicht ganz überraschend - als All-Flash-Array an. Sämtliche VMAX-Data-Services von EMC sind auch mit der Flash-Lösung nutzbar, so der Hersteller.
 
Die All-Flash-Lösung gibt es in den zwei Modellvarianten 450 und 850, die sich in der maximalen Kapazität von jeweils zwei beziehungsweise vier Petabyte pro System unterscheiden. Dem Hersteller zufolge ist VMAX das erste All-Flash-Array, das neben Block-Storage auch File-Speicher, Open Systems und auch Mainframes unterstützt. Noch in diesem Jahr will EMC zudem ein Echtzeit-Kompressionsfeature für VMAX All Flash einführen. Dieses wird die Kapazitätsausnutzung weiter verbessern.
 
VMAX All Flash verarbeite mehrere Millionen IOPS für Lese- und Schreib-Workloads mit einer Latenz von weniger als 500 Mikrosekunden und einer Bandbreite von 150 Gigabit pro Sekunde.
 
Bei DSSD D5 handelt es sich um eine neue Storage-Kategorie, wie EMC schreibt. Die Lösung baue auf einer neuen Speicherarchitektur auf und sei insbesondere für datenintensive Anwendungen geeignet, wie etwa Hadoop-Anwendungen, High-Performance-Datenbanken oder komplexe Echtzeit-Anwendungen und Analysen. Die Technologie stammt von dem von EMC 2014 übernommenen Unternehmen DSSD.
 
DSSD D5 erziele einen Durchsatz von 100 Gigabit pro Sekunde und Zugriffsgeschwindigkeiten von 100 Millionen IOPS, wie EMC mitteilt. In die auf fünf Höheneinheiten aufgebaute Einheit passen demnach 36 Flash-Module mit zusammen 155 Terabyte Bruttokapazität, was 100 Terabyte Nutzkapazität entspreche. Neben redundanter Serveranbindung bietet DSSD D5 zudem eine Reihe von Hochverfügbarkeits-Features sowie Funktionen für die Storage-Administration. (kjo)