DigitalZurich2025 lanciert Kickstart Accelerator

Die zwei Schweizer Grossbanken Credit Suisse und UBS sowie Swisscom, Swiss Life und Ernst & Young haben sich zusammengetan, um die Schweiz als Fintech-Standort zu etablieren. Die Grossunternehmen haben gestern an der CeBIT die Gründung des "Kickstart Accelerator" bekanntgegeben.
 
Die Idee des Förderprogramms wurde schon vor längerem angekündigt. Ab dem Sommer 2016 sollen nun Jungunternehmen im Bereich Fintech gefördert werden, wie unter anderem die CS mitteilt. Der Fokus liege dabei auf Vermögensverwaltung, digitaler Identität und der Blockchain-Technologie. Das Programm richte sich an "vielversprechende" Startups aus aller Welt, die sich noch in der frühen Phase der Entwicklung befinden.
 
Das Accelerator-Programm ist eine Initiative von DigitalZurich2025. Zu den weiteren Partnern gehören die zwei Organisationen "Swiss Finance Startups" und die "Swiss Finance and Technology Association" (Swiss FinteCH). Die Grossbanken, EY, Swiss Life und Swisscom gehören zu den Gründungsmitgliedern von DigitalZurich2025.
 
Der Kickstart Accelerator ist nicht auf Fintech allein spezialisiert. Es sollen auch Jungunternehmen aus weiteren Bereichen gefördert werden. Das Programm soll mehrere Jahre lang laufen und so auch den Standort Zürich fördern und die Attraktivität von Zürich als Innvoations-Hub vorantreiben. (kjo