Digitalisierung in den Alpen

Wer in die Ferien geht, führt seine Hotelbuchung aller Wahrscheinlichkeit nach online durch. Doch Buchungsplattformen kassieren für ihre Leistungen einen Teil des Geldes als Provision. Für kleine Hotels oder familiengeführte Betriebe ist es gleichzeitig kaum praktikabel und häufig zu kostspielig, eigene Plattformen für die Buchung oder Gästekommunikation aufzuziehen. Hinzu kommen die Kosten für Marketing und für Projekte, um die Online-Sichtbarkeit zu erhöhen. Für die Ferienregion Saas-Fee ebenfalls erschwerend hinzu komme, der starke Franken sowie das sich verändernde Klima, insbesondere mit schneeärmeren Winter. Dies schreiben die Initianten eines IT-Projekts, das Hoteliers im Walliser Alpendorf in die digitale Welt bringen soll.
 
"Die meisten Betriebe verfügen schlicht nicht über die Ressourcen, die Gästekommunikation im Alleingang zu betreiben", lässt sich Pascal Schär, CEO Saastal Marketing, in einer Mitteilung zitieren. Vor diesem Hintergrund hat die Freie Ferienrepublik Saas-Fee vergangenes Jahr eine Plattform für die digitale Vermarktung ihrer Destinationen geschaffen. (Wir wussten zwar nicht, dass sich die Republik von der Schweiz unabhängig gemacht hat, finden das Projekt dennoch spannend).
 
Mit der Unterstützung des Bundes als KTI Förderprojekt hat die Ferienrepublik die sogenannte Smart Marketing Engine entwickelt. Dahinter steht unter anderem eine Plattform, die allen Betrieben zur Verfügung steht. Damit soll der gemeinsame Direktvertrieb gefördert werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Über die Plattform erhalten die Hoteliers zudem Zugang zu verschiedenen Tools und Angeboten. Dazu gehören etwa ein CRM, Social Media Management sowie eine App.
 
Durch diese Bündelung werde ausserdem die Präsenz und die Auffindbarkeit der Betriebe im Internet gesteigert, was wiederum die Vermarktungskosten für die einzelnen Betriebe reduziere, wie es weiter heisst. Die im Rahmen des Projekts entwickelte Saas-Fee/Saastal Applikation könne zudem individuell auf die Betriebe zugeschnitten werden. (kjo)