Here Maps verabschiedet sich von Windows

Der Kartenhersteller Here, der beim Verkauf der Nokia-Smartphone-Sparte an Microsoft herausgelöst und im letzten Jahr für drei Milliarden Dollar an Audi, BMW und Daimler ging, will seine Apps für Windows Phone und Windows 10 aus den Microsoft-App-Stores nehmen. Für die Betriebssysteme dürfte das ein schwerer Schlag sein, bildete Here für sie doch eine der zentralen Anwendungen. Laut einem Blogeintrag kann man die Karten-App für Windows 10 ab dem 29. März nicht mehr herunterladen. Und weil nur ein "Workaround" die Kompatibilität mit Windows 10 herstellt, wird Here Maps nach dem 30. Juni 2016 auch nicht mehr auf Desktops und mobilen Endgeräten funktionieren.
 
Here begründet den Entscheid damit, dass man die App von Grund auf neu entwickeln müsste, wenn sie weiter für Windows 10 zur Verfügung stehen sollte. Man habe sich aber gegen diese Variante entschieden. Man fokussiere weiter die aktuell dominierenden mobilen Betriebssysteme Android und iOS.
 
Microsoft verfügt zwar über eine eigene Karten-App, die zudem auch auf Here-Daten basiert, doch ist deren Funktionsumfang nicht mit der Here-App vergleichbar. Nur wer noch ein Windows Phone 8 und 8.1 nutzt, soll die Here-App weiter verwenden können, muss allerdings auf Updates verzichten. (vri)