UBS startet Online-Kontoeröffnung (mit nur wenig Papier)

Erst am vergangenen Donnerstag hat die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma hiesigen Finanzinstituten erlaubt, neue Kunden, die ein Konto eröffnen wollen, auch per Videogespräch zu identifizieren. Ein persönlicher Besuch in einer Filiale ist nicht mehr zwingend notwendig. Dies gestattet es Banken, Kontoeröffnungen auch über das Internet möglich zu machen.
 
Die UBS hat schon seit einiger Zeit in den Startlöchern gescharrt und nur einen Tag darauf einen entsprechenden Service lanciert.
 
Allerdings können Kunden den neuen digitalen Service vorerst nur mittels einer App für iOS- und Android-Geräte nutzen. Für das Konzept für die Userführung, das Design und die Entwicklung der App "UBS Kontoeröffnung Online" war Namics verantwortlich, wie der Webdienstleister heute mitteilt.
 
Ist die App installiert, können Kunden den Kontotyp wählen, dann direkt einen UBS-Mitarbeiter kontaktieren und sich in einem Videogespräch ausweisen. Die Kontaktpersonen stehen auch ausserhalb der normalen Önnungszeiten von Filialen zur Verfügung, an Werktagen von 8 bis 22 Uhr, Samstags und Sonntags von 9 bis 17 Uhr.
 
Komplett online funktioniert der Service allerdings noch nicht. Am Ende erhält der Kunde via E-Mail einen Antrag, den er ausdrucken, unterschreiben und an die Bank zurückschicken muss. (hjm)