Apple Pay will PayPal nun auch im E-Business angreifen

Nachdem sich PayPal und Apple nun schon länger um den Mobile-Payment-Markt vorrangig in den USA streiten, bläst Apple mit seinem Payment System nun zur Expansion auf Webseiten, dem Vorherrschaftsgebiet von PayPal.
 
Laut 're/code' hat Apple möglichen Partnern mitgeteilt, dass Apple Pay gegen Ende des Jahres auch auf Webseiten implementiert werden kann. Genutzt werden könne die Bezahlfunktion mit iPads und iPhones, die über TouchID verfügen. Noch unklar sei, ob auch Laptops und Desktops von Apple die Bezahlmethode werden nutzen können.

Laut 're/code' wird aktuell bereits die Hälfte des E-Commerce-Umsatzes über mobile Geräte generiert. Apple Pay könnte Nutzern hier eine bedeutende Komfortsteigerung bescheren. (mik)