CVP fordert Debatte zum Angriff auf Ruag

Die CVP fordert eine lückenlose Aufklärung des --http://www.inside-it.ch/articles/43825--Cyber-Angriffs auf
den bundeseigenen Rüstungskonzern Ruag-. In der Sommersession verlangt sie
deshalb eine aktuelle Debatte zu den Vorfällen. Besonders problematisch sei,
dass ein spezialisiertes Unternehmen Opfer wurde.

Konkret will die CVP-Bundeshausfraktion in ihrer dringlichen Interpellation
wissen, ob im Vorfeld bestehende Sicherheitslücken bekannt waren, welche Daten
abgeflossen sind und wie das Verteidigungsdepartement und der Bundesrat
künftige Angriffe verhindern. Dies schreibt die Partei in einer Mitteilung vom
Samstag.

Ob der Forderung nach einer aktuellen Debatte stattgegeben wird, entscheidet
das Ratsbüro. Die Sommersession dauert vom 30. Mai bis zum 17. Juni. (sda/hjm)