Google erforscht Machine Learning in Zürich

Das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative und die drohende Kontingentierung von Arbeitsbewilligung für Menschen aus Nicht-EU-Ländern beeindruckt Google offenbar nicht. Der US-IT-Gigant hat in Zürich mit 1800 Mitarbeitenden das grösste Forschungszentrum ausserhalb der USA und baut es weiter aus. Wie Google heute im Firmenblog schreibt wird in Zürich eine Forschungsgruppe zum Thema Machine Learning auf gebaut.
 
Machine Learning ist eines der ganz heissen Themen in der Informatik. Denn nur selbstlernende Maschinen werden Fortschritte zum Beispiel in der Bilderkennung machen können. Bild- und Spracherkennung oder auch das Verständnis von Mimik sind grundlegende Fähigkeiten von menschlicher Intelligenz. Sollen Computer je "intelligent" sein, ist Machine Learning unabdingbar.
 
Das neue Forschungsteam ("Google Research Europe") wird sich in drei Schwerpunkten forschen: Machinelles Lernen, Erkennen und Verstehen von natürlich Sprache und Machine Perception, als wie Maschinen etwas wahrnehmen können. Die Gruppe soll sich auch um die praktische Umsetzung von Forschungsergebnissen kümmern. (hc)