Auch die MF Group setzt auf Inventx

Der IT-Dienstleister für Banken, Inventx, hat soeben das Hosting und den Betrieb von Datenbanken (Oracle) und Middleware-Umgebungen (Jboss) der MF Group übernommen. Auf Anfang September gab die MF Group den früheren Eigenbetrieb auf, sagt Inventx-Sprecher Roman Dinkel zu inside-it.ch. Über die neue Infrastruktur werden nun sämtliche Zahlungsprozesse abgewickelt und auch alle Kundendaten und Transaktionen erfasst, heisst es in einer Mitteilung. Der Vertrag läuft über fünf Jahre, zum Volumen habe man aber Stillschweigen vereinbart, so Dinkel weiter.
 
Der St. Galler Finanzdienstleister adressiert Payment-Services für Geschenk-, Kredit- und Kundenkarten und bietet Kundenbindungsprogramme über POS-, Web- und mobile Applikationen an. Nach eigenen Angaben gehören die meisten grösseren stationären und Online-Händler der Schweiz wie Coop, Ricardo, Hotelplan, Ex Libris oder auch die online PFM-Plattform Qontis zum MF-Ökosystem.
 
Die 2010 von den beiden ehemaligen T-Systems-Männern Hans Nagel und Gregor Stücheli gegründet Inventx hat sich erst Ende April den IT-Betrieb der Clientis Gruppe gesichert. Ab 2018 wechseln deren 28 Regionalbanken von Swisscom zu Inventix. Aber auch die Graubündner Kantonalbank, Migros Bank, InCore, BZ Bank sowie St. Galler und Thurgauer Kantonalbank setzen schon auf den Konkurrenten von B-Source und Swisscom. (vri)