Exklusiv: BHF Bank stoppt Avaloq-Einführung im letzten Moment

Die Einführung der Banking Suite war weit fortgeschritten, nun ändert die deutsche Bank die "strategische Ausrichtung."
 
Der Streit zwischen der deutschen BHF Bank und dem Bankensoftware-Hersteller Avaloq ist vorbei. Allerdings auf überraschende Weise, wie Avaloq gegenüber inside-it.ch sagt: "Die neue Eigentümerin der Bank, die Firma Oddo & Cie, hat sich aufgrund einer strategischen Neuausrichtung entschieden, die weit fortgeschrittene Implementierung der Avaloq Banking Suite bei der BHF Bank nicht einzuführen."
 
Mit dem Projekt sei auch der möglicherweise drohende Rechtsfall Geschichte, so Avaloq-Sprecherin Juliska van den Brom. Vor kurzem war das Projekt mit der deutschen Privatbank BHF Bank auf Eis gelegt worden, und dies erst sehr kurz vor dem avisierten Go-Live-Termin vom 1. Oktober.
 
Offiziell nannte Avaloq im September gegenüber inside-it.ch die unterschiedliche Auslegung der Vertragslage als Begründung des Groundings, während die deutsche Privatbank schwieg. Auch jetzt hält Avaloq daran fest, es gehe nicht um technische Probleme: "Oddo & Cie stellt die Avaloq Banking Suite als Lösung nicht in Frage, sondern hat die Prioritäten für die BHF Bank anders gesetzt", lässt sich Avaloq zitieren.
 
"Nein! Avaloq ist in Deutschland nicht gescheitert"
Ein sehr ungewöhnlicher Entscheid, umso mehr, als der Oddo-Vorsitzende noch Ende August glaubte: "Wir stellen auf das Avaloq-System um." Zwei Jahre lang investiert und kein neues Kernbankensystem heisst es für BHF, ganz zu schweigen davon, dass man die selbst erkannten Defizite im IT-Bereich nicht beseitigt hat.
 
Vor allem aber ist es für Avaloq eine herbe Niederlage in einem wichtigen Projekt in einem wichtigen Markt. Entsprechend gibt Avaloq zu, man hätte das Projekt natürlich gerne zu Ende führen wollen.
 
Nichtsdestotrotz hält man in Zürich daran fest, man sei in Deutschland nicht gescheitert. Das Evaluationsprojekt zur Avaloq-Einführung bei der apoBank wird fortgesetzt. "Avaloq setzt ihre Expansionsstrategie im deutschen Markt konsequent fort," so die Avaloq-Sprecherin.
 
Die BHF Bank beziehungsweise deren Besitzer Oddo sagte Anfrage von inside-it.ch, man könne keine Stellung beziehen. (Marcel Gamma)