Google füllt seine Cloud weiter - diesmal mit Windows-Server

Seit Google-Mutter Alphabet Ende September das Cloud-Geschäft neu aufgestellt und zur "Google Cloud" umbenannt hat, werden kontinuierlich neue Services aufgeschaltet. Dazu gehört die Google Cloud Platform (GCP), in die unter anderem die G-Suite genannten Produktivitäts-Tools integriert wurden. Neu wird nun laut einem Blogeintrag von der GCP auch der Support für Windows Server 2016 Datacenter Edition geliefert. Vorinstalliert verfügbar sind demnach seit dieser Woche über die Google Compute Engine VM-Images mit dem jüngsten Server-Betriebssystem von Microsoft. Unterstützt werden damit unter anderem auch diverse SQL-Server, heisst es in dem Blog.
 
Wer sich für die kostenlose Testversion zur Nutzung der Windows-Anwendungen anmeldet, dem wird eine Gutschrift von 300 Dollar versprochen. Die soll, so Google weiter, den Einstieg in die vorkonfigurierte Windows- und SQL-Server-Welt sowie für .Net-Anwendungen ermöglichen. (vri)
 
HINWEIS: WER ÜBERLEBT DEN WANDEL? Prominente Channel-Player, Vendors und Newcomer diskutieren an der ersten Schweizer Channel-Arena (26.1.2017 in Aarau). Diskutieren Sie mit. Dabei sind: Marc Schnyder, Yvonne Bettkober, Matthias Keller, Marco Marchesi, Thierry Knecht, Stephan Mahler, Gustavo Möller-Hergt und viele mehr! Tickets (Reseller & Service Providers only) gibt es bei unseren geschätzten Sponsoren und Partnern oder direkt hier.