VMware wächst munter weiter

Die Dell-EMC-Tochter VMware erzielte im vierten Geschäftsquartal einen Umsatz von 2,03 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von neun Prozent, wie der Virtualisierungsspezialist mitteilt. Der Nettogewinn ist von 373 auf 441 Millionen Dollar gewachsen. Im Gesamtjahr 2016 kletterte der Umsatz um neun Prozent auf knapp über sieben Milliarden Dollar. Der Nettogewinn liegt bei 1,19 Milliarden Dollar.
 
Laut der Mitteilung haben sich die Umsätze im letzten Quartal in den Bereichen Hybrid Cloud und SaaS im Jahresvergleich verdoppelt. Zum Hybrid Cloud- und SaaS-Portfolio gehören vCloud Air und vCloud Air Network, der "aaS"-Anteil des AirWatch-Umsatzes sowie die "as-a-Service"-Produkte wie vRealize-as-a-Service oder DaaS (Desktop-as-a-Service). Einnahmen mit Cloud- und SaaS-Produkten machen laut VMware acht Prozent des Gesamtumsatzes aus.
 
Die Einnahmen mit vCloud Air Network kletterten im Jahresvergleich um 35 Prozent nach oben und auch das Geschäft mit NSX wachse kontinuierlich. Im vergangenen Quartal habe sich die Zahl der NSX-Kunden auf 2400 verdoppelt. VMware habe zudem den bis anhin grössten NSX-Deal an Land gezogen und zwar in einer Höhe von über zehn Millionen Dollar. Weiteres Wachstum ist in diesem Bereich zu erwarten, denn NSX ist Teil des jüngst angekündigten gemeinsamen Angebotes von VMware und AWS. (kjo)