ICT im PJZ wird rund 40 Millionen Franken kosten

Für den Bau des neuen Zürcher Polizei- und Justizzentrums (PJZ) wurde heute der Generalunternehmer bekannt gegeben. HRS Real Estate aus Frauenfeld soll den Gebäudekomplex für knapp 388 Millionen Franken erstellen. Für gebundene Ausgaben hat der Zürcher Regierungsrat zusätzlich einen Kredit von 122 Millionen Franken gesprochen: Für ICT sind 39,7 Millionen Franken vorgesehen. Was genau mit der Summe angeschafft wird, geht aus den Unterlagen des PJZ-Projektmanagements nicht hervor. (ts)