Postfinance: Dritte Störung innert weniger Wochen

Bild: Screenshot: postfinance.ch
Nach einem grossen Ausfall vor wenigen Wochen und einer Störung am Montag stockte das E-Banking von Postfinance heute Morgen erneut. Das Onlinebanking war während mehrerer Stunden instabil. Gegen 14.00 Uhr konnte die Stabilität von E-Finance wieder hergestellt werden, schreibt Postfinance. Man beobachte die Situation aber noch aufmerksam.
 
Der Grund des jüngsten Ausfalls war, dass vorübergehend der Zugriff auf die Datenbank einer zentralen IT-Komponente nicht funktioniert habe. Diese Störung habe keinen Zusammenhang mit jener vom Montagabend, so die Mitteilung.
 
Die Störung konnte behoben werden, aber im Anschluss stockte das E-Finance im Verlauf des Vormittags erneut. "Wir wissen in der Zwischenzeit, dass es bei sehr hoher Belastung von E-Finance zu Instabilitäten gekommen ist. Ab einem bestimmten Auslastungsgrad war E-Finance für einige Minuten nicht verfügbar. Eingeloggte Kunden wurden aus dem System ausgeloggt und das Login war nicht möglich," sagt IT-Chef Markus Fuhrer.
 
Postfinance betont ausdrücklich, dass es sich um ein internes Problem gehandelt habe. Ein "sicherheitsrelevantes Ereignis" – also ein Angriff von aussen – könne ausgeschlossen werden. Auch einen Zusammenhang zwischen der Störung am Montag und dem Ausfall von vor drei Wochen schliesst das Unternehmen aus. (kjo)