Ist der Fintech-Hype vorbei?

2016 wurde wesentlich weniger Geld in die Fintech-Branche gepumpt als 2015. Dies geht aus der jüngsten Ausgabe der quartalsweisen Untersuchung "The Pulse of Fintech" des Beratungshauses KPMG hervor. 2016 flossen gemäss KPMG weltweit 24,7 Milliarden Dollar in Fintechs, wesentlich weniger als 2015 (46,7 Milliarden Dollar).
 
2016 wurden 13,6 Milliarden Dollar in Fintech-Startups investiert. 2015 waren es noch 12,7 Milliarden gewesen. Gesunken sind aber die Investitionen in Fusionen und Übernahmen. In der Schweiz wurden 2016 über 270 Millionen Franken Risikokapital in Fintech-Startups investiert.
 
Fintechs lernten 2016 vermehrt mit etablierten Banken zusammenzuarbeiten, schreibt KPMG. (hc)