Swiss Digital Finance Conference: Wandel und Anforderungen

Am 23. März 2017 wird die fünfte Swiss Digital Finance Conference auf dem Campus Zug-Rotkreuz der Hochschule Luzern (HSLU) über die Bühne gehen. Auf der Konferenz wird über Technologie-Trends wie Mobile Commerce, Social Media oder Big Data berichtet, die den Finanzsektor verändern. Die Vorträge und Diskussionen sollen sich aber auch um die Frage drehen, wie der Bankenplatz Schweiz auf die digitalen Herausforderungen reagieren kann.
 
Die Veranstaltung diene auch als Netzwerk- und Austauschplattform, an der Akteure aus der Schweizer Finanzbranche sich austauschen und über diese Themen diskutieren können, schreibt die HSLU. Die Konferenz richte sich aber nicht nur an Spezialisten aus Banken und Versicherungen, sondern auch an IT-Manager und Fachleute aus Technologie-, Telekommunikations- und Beratungsunternehmen sowie Fintech-Unternehmer und alle die sich für digitale Finanzdienstleistungen interessieren.
 
Als Keynote-Speaker konnte Oliver T. Bussmann gewonnen werden. Der Gründer und Managing Partner von Bussmann Advisory spricht über die Kombination von Regulierung, Hightech-Rivalen und FinTech als Wandlungstreiber der Bankenlandschaft. Er will die Fragen beantworten, wie die Banken sich aufstellen und welche Nichtbanken man nun suchen solle.
 
Daneben werden Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Staatsstellen eine breite Palette an Themen bearbeiten. Die HSLU nennt unter anderem: Digitale Transformation, Mobile Payment, Digitale Währung, Roboadvisor, Fintech, E-Commerce, regulatorische Aspekte sowie soziale und kulturelle Folgen des Wandels.
 
Anmelden kann man sich auf der Website der Konferenz. Dort findet man ebenfalls das Tagungsprogramm. (ts)
 
Inside-it.ch ist Medienpartner der Swiss Digital Finance Conference 2017.