Die Gewinner der "Swiss Fintech Awards"

Crowdhouse und Qumram haben die Swiss Fintech Awards 2017 gewonnen. Eine weitere Auszeichnung geht an den Verband Swiss Finance Startups (SFS), der sich nun "Fintech Influencer of der Year" nennen darf. Die Preise wurden gestern Abend im Rahmen der Konferenz Fintech 2017 in Zürich vergeben. Die Gewinner haben sich gegen über 70 Mitbewerber behauptet.
 
Das Unternehmen hinter der gleichnamigen Investment-Plattform Crowdhouse hat in der Kategorie "Early Stage" gewonnen. In dieser Kategorie werden Jungunternehmen ausgezeichnet, die weniger als zwei Jahre alt sind oder weniger als 2,5 Millionen Franken an Funding aufweisen. Die Kategorie "Growth Stage", in der das Big-Data-Startup Qumram gewonnen hat, kürt Startups, die diese Grenzen bereits überschritten haben. Mit dem dritten Preis, sollen Persönlichkeiten oder Organisationen ausgezeichnet werden, die die hiesige Fintech-Szene positiv beeinflusst haben.
 
Der Fintech Award, von 'Finanz und Wirtschaft' organisiert, wird dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt. 2016 gewannen Knip und Sentifi die Auszeichnung. (kjo)