Neuer IT-Chef der Schweizer Baloise

Clemens Markstein, neuer IT-Chef der Schweizer Baloise.
Sesselwechsel im Top-Management der Schweizer Baloise: Urs Bienz, der bisherige Leiter Operations & IT, übernimmt Finanzen & Risiko. Und Clemens Markstein, bisher Leiter Produktmanagement Unternehmenskunden übernimmt nun Operations & IT in der Schweiz. Ihn wiederum ersetzt Patric Olivier Zbinden, der bisher Leiter PM Kollektiv-Leben war und nun in die Geschäftsleitung aufsteigt. "In der IT der Basler Schweiz (ohne Group IT) arbeiten 160 Personen. Im ganzen Bereich, den Herr Markstein übernehmen wird, sind es rund 500", sagt uns das Unternehmen auf Anfrage.
 
Hintergrund der Rochade ist die Berufung des GL-Mitglieds Carsten Stolz in die Konzernleitung der internationalen Baloise Group. Ausserdem, so die Mitteilung, "führen neue Rollen zu neuen Ideen".
 
Markstein, der neue IT-Leiter, ist laut Angaben von Baloise studierter Wirtschaftsingenieur und hat sich insbesondere in Strategie, Marketing und Finanzen weitergebildet. Als er 2009 zur Schweizer Baloise stiess, wurde er als "erfahrener Versicherungsfachmann" begrüsst. Um die Jahrtausendwende war Markstein zudem bei Allianz Versicherung als Vorstandsassistent im Ressort Informatik tätig.
 
Auf seinem LinkedIn-Profil streicht Markstein seine Kenntnisse in Sachen Strategie und Change Management heraus. Die Personalie habe aber keinen direkten Zusammenhang mit der Digitalisierungsstrategie der Baloise Schweiz, so ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. (mag)