Quellcode von E-Voting-Systemen soll offen gelegt werden

Der Nationalrat will die künftige Zulassung von E-Voting-Systemen von der Offenlegung des Quellcodes abhängig machen. Der Nationalrat sagte mit 84 zu 80 Stimmen knapp Ja zu einer Motion von Lukas Reimann (SVP/SG). Die Experten seien sich einig, dass die Offenlegung des Quellcodes die Zuverlässigkeit eines Systems erhöhe, argumentierte dieser.
 
Zudem haben beide Anbieter, mit denen die Kantone für die Bereitstellung der elektronischen Stimmabgabe zusammenarbeiten, angekündigt, den Quellcode offenzulegen. Erste Teile des Source-Codes des Genfer E-Voting-Systems sind seit vergangenem Dezember auf Github verfügbar. Wie uns die Post auf Anfrage bestätigt, werde man den Quellcode des Systems gemäss Anforderungen öffnen.
 
Sagt der Ständerat ebenfalls ja, wird der Bundesrat beauftragt, die Verordnung über die elektronische Stimmabgabe entsprechend anzupassen. (kjo/sda)