Jira und Confluence verschmelzen mit Trello

Letzten Januar hatte Atlassian bekanntgegeben, Trello zu übernehmen. Nun beginnt der Anbieter von Jira und Confluence damit, seine Produkte in die Projektmanagement-Software von Trello zu integrieren.
 
So sind via Trello nun Extensions, so genannte "power-ups", für Jira Cloud, Confluence Cloud sowie Bitbucket Cloud verfügbar.
 
Im 'Trello Blog' werden die Möglichkeiten spezifiziert: Man kann nun Confluence-Pages direkt an Trello Cards anhängen und mit Trello Cards auch Confluence-Pages kreieren. Zudem ist es möglich, Jira Issues mit Trello Cards zu verknüpfen und Status, Verantwortliche und Priorität eines Issues zu sehen. Auch der umgekehrte Weg – Issues in Trello eröffnen – ist möglich.
 
Zudem gibt es neu eine Trello-Integration für HipChat.
 
Atlassian hatte für das Projektplanungs-Tool Trello 425 Millionen Dollar bezahlt. Trello, so Atlassian bei der Übernahme, wird auch als Standalone-Lösung erhalten bleiben. (mag)