Ringier legt sich eine eigene Datenschützerin zu

Seit Februar ist Chantal Imfeld-Matyassy im Hause Ringier als Datenschutzbeauftragte tätig. Dies teilt 'persoenlich.com', mit Verweis auf eine Äusserung von Ringier-CEO Marc Walder mit.
 
Die ehemals beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten angestellte Juristin habe dabei insbesondere zwei Aufgaben: Zum einen soll sie bei Projekten rund um das Thema Daten beratend zur Seite stehen. Zum anderen soll sie ein internes Datenschutzmanagement aufbauen.
 
In ihrer beratenden Funktion als Data Protection Officer agiere Imfeld-Matyassy unabhängig. Sie rapportiere direkt an den CEO Walder, aber es bestehe keine Weisungsbefugnis. (ts)