Doodle-Gründer Sevinç ist neuer Präsident von "IT St.Gallen rockt"

Die Doodle-Gründer Paul E. Sevinç (l.) und Michael Näf (r.) wurden mit dem BOSW-Ehrenpreis 2017 ausgezeichnet.
Die Initiative "IT St.Gallen rockt", unter der sich ICT-Unternehmen und Bildunginstitutionen der St.Gallen-Bodensee-Region zusammengeschlossen haben, hat einen neuen Präsidenten. Wie das ICT-Cluster über Twitter mitteilt, wird Paul E. Sevinç neuer Vereinspräsident und damit Nachfolger von Hermann Arnold. An der Mitgliederversammlung Ende März wurde er zum neuen Vorstand gewählt, bestätigt "IT St.Gallen rockt" auf Anfrage.
 
Sevinç ist CTO von Squeng, einem Ingenieurbüro für Informatik. Er studierte Elektrotechnik an der ETH Zürich und hatte nach seinem Abschluss verschiedene Stellen als Softwareingenieur inne. Später kehrt er an die ETH zurück und erlangte 2007 seinen Doktortitel. Nach Lehr- und Wanderjahren in Austin, Lausanne und Zürich wohnt der gebürtige Wittenbacher heute in Gossau und arbeitet in St.Gallen. Zusammen mit Michael "Myke" Näf hat er 2007 Doodle gegründet. Der Online-Terminplaner wurde 2014 von Tamedia übernommen. Sevinç gehört daneben zu den Mitinitianten der Online-Lohnbuchhaltungssoftware Elohna. (kjo)