Bank von Roll wählt InCore als neuen Full Outsourcer

Erst am Montag berichtete inside-it.ch darüber, dass die Arner Bank ihre IT an den Banken-Dienstleister InCore ausgelagert hat. Nun folgt bereits die nächste Mitteilung von InCore: Auch die Bank von Roll habe InCore als neuen BPO-Provider gewählt, schreibt der Schweizer Outsourcer in einer Mitteilung. Zuvor wurde die IT von der Privatbank Notenstein betrieben.
 
Seit Anfang April 2017 wickle InCore die Bankgeschäfte Street Side von Rolls inklusive Middle- und Backoffice-Tätigkeiten ab. Der Dienstleister sei zuständig für den Betrieb und die Weiterentwicklung der entsprechenden IT. Zudem unterstütze InCore mit seinem Compliance-Support die Bank bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen.
 
Die Migration habe man innert etwa fünf Monate zusammen mit der Bank und der Beratungsfirma Soranus umgesetzt. Mit dem Wechsel sei der auf der Finnova Banking Software basierende Privat-Banking-Hub auf 16 Finanzinstitute angewachsen, teil InCore mit.
 
Die Bank von Roll beschäftigt rund zwei Dutzend Mitarbeiter und verwaltet etwa 1,7 Milliarden Franken, so 'Finews' 2015. (ts)