VMware wächst und wächst…

Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat VMware einen Umsatz von 1,74 Milliarden Dollar erzielt, schreibt der Virtualisierungs-Spezialist in einer Mitteilung. Damit wurden neun Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.
 
Der Umsatz mit Lizenzen stieg um sieben Prozent und betrug 610 Millionen Dollar, jener mit Services 1,1 Milliarden.
 
Der Umsatz mit hybrider Cloud und SaaS ist im Jahresvergleich um 30 Prozent gewachsen und macht nun neun Prozent des Gesamtumsatzes aus. Zu dieser Sparte zählt VMware neben vCloud Air und vCloud Air Network die SaaS-Teile von AirWatch sowie die as-a-Service-Angebote von vRealize und Desktop.
 
Der Verkauf von NSX-Lizenzen stieg im Jahresvergleich um 50 Prozent. Hier zählt VMware rund 2500 Kunden. Die vSan-Lizenzen vergab der Konzern an insgesamt etwa 8000 Kunden, was ein Anstieg von 150 Prozent bedeutet.
 
Der operative Gewinn stieg im selben Zeitraum um 24 Prozent auf 238 Millionen Dollar, der Nettogewinn legte um 48 Prozent zu und betrug 232 Millionen Dollar.
 
Für das kommende Quartal sagt der Konzern einen Umsatz zwischen 1,84 und 1,89 Milliarden Dollar voraus. Für das gesamte Finanzjahr 2018 prognostiziert VMware einen Umsatz von rund 7,61 Milliarden Dollar. (ts)