Wie "digitalisiert" ist die Schweiz?

Am gestrigen Swiss Telecommunication Summit in Bern wurde die neue Version von digital.swiss lanciert. Auf der Webseite wird der "Digitalisierungsgrad" der Schweiz in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen interaktiv dargestellt. So kann man sich den Stand der Digitalisierung in Sachen Basis-Infrastruktur, im Bildungswesen oder bei Rechtsnormen anzeigen lassen, um einige Beispiele zu nennen. Wer mehr wissen will, kann sich Messgrössen anschauen. Beim Thema Digitalisierung und Recht sind dies zum Beispiel der Stand der Beseitigung von "juristischen Altlasten" und "Vermeidung neuer Hürden". Auch wird aufgeführt, wie die zugrunde liegenden Daten erhoben worden sind und wer im entsprechenden Expertenteam sitzt.
 
digital.swiss ist nun nicht mehr nur ein Projekt des Dachverbands ICTswitzerland, sondern hat an Gewicht gewonnen. Neu wird das Projekt auch vom Wirtschaftsdachverband economiesuisse und von der halbprivaten Initiative Digitalswitzerland unterstützt. Es soll kein abgeschlossenes Projekt sein, sondern Interessengruppen, Firmen und die Bevölkerung zur Teilnahme anregen. Man kann mit den Autoren der Indices Kontakt aufnehmen, Kommentare abgeben oder eigene Projekte vorstellen. (hc)