Salesforce steigt bei Squirro ein

Das 2012 gegründete Unternehmen Squirro schliesst eine Finanzierungsrunde über zehn Millionen Dollar ab. Angeführt wurde Series-B-Finanzierungsrunde von Orange Growth Capital. Neben bisherigen Investoren hat sich neu auch Salesforce am Zürcher Jungunternehmen mit Niederlassungen in München, London und New York beteiligt.
 
Squirro ist Anbieter von Lösungen in den Bereichen Context Intelligence und Insights für die Datenanalyse. Als Kunden nennt das Startup etwa Swiss Re, Helvetia Insurance oder Wells Fargo.
 
Nutzern verspricht Squirro umfassende Erkenntnisse, etwa über den Status ihrer Kunden, gewinnen zu können ohne selbst viel Zeit in die Recherche investieren zu müssen. Die Squirro-Lösung erkenne anhand von strukturierten wie unstrukturierten Daten saisonale Trends oder Anomalien, könne das Verhalten der Konkurrenten analysieren, Echtzeit-Informationen in das CRM übertragen oder automatische Antworten generieren. "Der Einsatz unserer Technologie ermöglicht jedem Unternehmen die wirksame Nutzung ihrer eigenen Datenbestände und einen signifikanten Return on Investment", so CEO Dorian Selz – den man als Mitgründer von Local.ch kennt. Neben Selz gehören CTO Toni Birrer, Engineering Specialist Felix Hürlimann und Head of Enablement Patrice Neff zu den Squirro-Gründervätern.
 
"Mit den zusätzlichen Ressourcen können wir unsere Innovationen vorantreiben, unsere globale Präsenz erhöhen und unser Partner-Ökosystem erweitern", sagt Selz weiter. Konkret will Squirro die Präsenz in Nordamerika und Europa ausbauen und die Forschungs- und Entwicklungsteams in Zürich stärken. (kjo)