Microsoft zieht Outlook-Updates zurück

Gleich drei Updates für Outlook hat Microsoft zurückgezogen, wie 'The Register' und dem Blogger Günter Born aufgefallen ist. Es handelt sich um die Updates KB 4011042 (Outlook 2010), KB 3191849 (Outlook 2013) und KB 3213654 (Outlook 2016). Diese seien zwischen Ende Juni und Anfang Juli aus dem Download Center entfernt worden.
 
Noch gebe es keine Handlungsempfehlungen von Microsoft, was gemacht werden soll, falls die Updates schon aufgespielt wurden. Nutzer stellten laut Born verschiedene Probleme nach dem Update-Prozess fest. Etwa funktioniere die Synchronisierung bei iCloud-Kunden oder die Suche nicht. Attachment die Auslassungspunkte oder Ausrufezeichen enthalten, würden zudem Probleme verursachen, schreibt 'The Register'. (kjo)