Microsoft zahlt bis 250'000 Dollar für die Entdeckung eines Bugs

Wer künftig die richtigen Schwachstellen in Microsofts Hyper-V findet, kann richtig absahnen: Bis zu 250'000 Dollar versprechen die Redmonder in einem ab dem 26. Juli gültigen Bug-Bounty-Programm.
 
Im Programm enthalten sind alle Funktionen der Windows Insider Preview zusätzlich zu den Fokusbereichen Hyper-V, Mitigation Bypass, Windows Defender Application Guard und Microsoft Edge. Der Konzern will zwischen 500 und den genannten 250'000 Dollar auszahlen, wenn ein Bug gemeldet wird. Selbst wenn der Fehler bereits intern ausgemacht wurde, soll der Entdecker mit einer Belohnung rechnen können. (ts)