Die SBB brauchen ein neues Enterprise-Mobility-Management

Die SBB haben eine Enterprise-Mobility-Management-Plattform ausgeschrieben. Die Lösung soll nicht nur die bestehenden 50'000 mobilen Geräte auf Basis von Android und iOS verwalten können, sondern auch Devices, die unter Windows 10 und MacOS laufen. Zudem sollen künftig auch IoT-Geräte in den Fokus rücken, schreiben die SBB in der Ausschreibung.
 
Die Leistungserbringung beginnt voraussichtlich am 22. Januar 2018 und soll über 60 Monate gewährleistet sein – ohne Option auf Verlängerung. Die Frist für die Einreichung der Angebote endet am 30. August. (ts)