Bei Hotelplan kann man virtuell um die Welt reisen

Bild: Hotelplan
Nach Tests Anfang Jahr, wird der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan in 34 Reisebüros definitiv VR-Brillen einsetzen und sie schrittweise in weitere Filialen bringen. Das 360-Grad-Erlebnis habe während den drei Test-Monaten die Kunden begeistert, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. In der virtuellen Realität würden Emotionen und Vorstellungskraft angesprochen. Wer bereits virtuell in die Schluchten des Grand Canyon blicken kann, der bucht vielleicht auch eher einen Flug in die Wüste Arizonas.
 
Hotelplan setzt auf die VR-Brille Samsung Gear, die mit einem Samsung S8-Smartphone funktioniert. Der Reiseberater begleitet die virtuell Reisenden auf einem Samsung Tab 2 an verschiedene Destinationen oder ins Hotelzimmer und kann die Reise so kommentieren. (ts)