iOS 11 verweigert Dienst für Microsofts Outlook.com und Exchange

Wer mit dem iPhone eine Mail verschicken will, könnte eine böse Überraschung erleben: Apples mobiles Betriebssystem iOS hat in der neusten Version ziemlich ernste Probleme mit Microsofts Outlook.com und Exchange sowie Office 365. Wer die Version 11 von iOS installiert, kriege statt einer versandten Mail eine Fehlermeldung: "Mail konnte nicht gesandt werden. Die Nachricht wurde vom Server abgelehnt", schreibt Apple im Supportbereich seiner Website.
 
Man arbeite eng mit Microsoft zusammen, um das Problem zu beheben und bald ein entsprechendes Software-Update anzubieten, verspricht der iPhone-Konzern. Wann dieses zu erwarten ist, wird allerdings nicht mitgeteilt.
 
Derweil hat Microsoft ein "Workaround" für das Problem veröffentlicht. Wer den entsprechenden Zugriff hat, kann auf dem betroffenen Microsoft Server 2016 HTTP/2 deaktivieren, das die Probleme verursacht. (ts)