Kalifornien will autonome Autos ohne "Fahrer" erlauben

Die kalifornischen Verkehrsbehörden wollen künftig Zulassungen von autonomen Autos ohne menschlichen "Fahrer" ermöglichen. Dies geht aus kürzlich veröffentlichen revidierten Regeln (PDF) hervor, wie 'The Verge' berichtet.
 
Bislang musste ein geschulter Begleiter im Auto sitzen, der notfalls eingreifen konnte. Diese Pflicht soll nun sowohl für den Testfall als auch für den Regelbetrieb aufgehoben werden: Damit können auch PKWs ohne Lenkrad, Rückspiegel sowie Brems- und Gaspedal auf die Strasse – LKWs sind von der Regelung ausgenommen.
 
Dies bedeute aber nicht, dass nun fahrerlose autonome Autos die Strassen von Kalifornien überfluten, so 'The Verge'. Hersteller müssen immer noch eine Bewilligung von den Behörden einholen, bevor sie entsprechende Fahrzeuge auf die Strassen lassen.
 
Die Regeln werden nach einer 15-tägigen Anhörungsphase der kalifornischen Regierung übermittelt, die sie vermutlich Mitte 2018 in Kraft setzen wird. (ts)