Digitec beliefert Kapo Zürich mit iOS-Devices

Digitec-Galaxus hat sich gegen drei Mitbewerber durchsetzen können und eine Ausschreibung der Kantonspolizei Zürich gewonnen. Der Onlinehändler wird die Zürcher Kapo mit iPhones und iPads beliefern. Der Rahmenvertrag über 4,5 Millionen Franken läuft über zwei Jahre, wird aber ohne Kündigung bis höchstens 2023 jährlich automatisch verlängert.
 
Beim Auftrag handelt es sich um die Ersatzbeschaffungen für kaputte oder veraltete Geräte. Maximal würden im nächsten Jahr 1350 iPhones und 360 iPads ersetzt, bestätigt die Kommunikationsabteilung der Kapo Zürich auf Anfrage von inside-it.ch.
 
Die iPhones dienten im Polizeieinsatz insbesondere für Alarmierung und Koordination, die iPads werden für die mobile Rapportierung eingesetzt. (ts)