Schnelleres Internet für die Berner Stadt­verwaltung

Der Gemeinderat Bern hat für den Internet-Anschluss der Stadtverwaltung für die Jahre 2018 bis 2020 einen Verpflichtungskredit von 50'000 Franken gesprochen. Trotz einer Verdoppelung der Bandbreite würden die Kosten gegenüber dem aktuellen Vertrag um zwei Drittel sinken, so eine Mitteilung der Stadt Bern.
 
Als Generalunternehmen wurde die Firma NTS mit Sitz in Bern engagiert. Swisscom agiert als Subunternehmen. Die beiden Anbieter werden gemäss Mitteilung zwei redundante Internetlinks mit je 200 MBit/s bereitstellen. (kjo)