Avaloq Outline geht Partnerschaft mit Arcplace ein

Der Kundenkommunikations-Management-Spezialist Avaloq Outline und der Dokumenten- und Daten-Management-Dienstleister Arcplace haben eine Partnerschaft vereinbart, teilt Arcplace mit. "Wir sind seit jeher auf das Output-Geschäft fokussiert. Dienstleistungen im darauffolgenden Input-Bereich waren bis dato nicht in unserem Portfolio vertreten", erklärt Christian Maurer, Head of Markets & Clients bei Avaloq Outline, in der Mitteilung. Dies ändere sich nun mit der neuen Partnerschaft.
 
Die Avaloq-Tochter Avaloq Outline bietet Lösungen für das Management der Kundenkommunikation. Dabei werden Daten so aufbereitet, dass sie über jeden Kanal verschickt werden können. Hauptsächlich aber druckt, verpackt und versendet Avaloq Outline Mailings von seinen zwei Produktionszentren in Bedano und Winterthur. Dies soll nun dank der Partnerschaft um Input-Lösungen ergänzt werden. Sprich: Wenn die postalisch verschickten Dokumente der Banken, Versicherungen, Kreditkarten-Anbieter etc. von den Kunden an Avaloq Outline zurückgeschickt werden, sollen diese mit den Arcplace-Lösungen wieder erfasst werden können. So kann man beispielsweise einen Barcode auf eine Kreditkartenabrechnung drucken, die damit erfasst werden kann. Die Posteingänge sollen so einfach digitalisiert und die dokumentbezogenen Prozesse automatisiert werden, so die Mitteilung.
 
Die Partnerschaft ermögliche das Management des gesamten Lebenszyklus eines Dokuments, erklärt Dominic Wullschleger, Head of Sales & Marketing bei Arcplace, auf Nachfrage von inside-channels.ch. (ts)