Fernandez setzt weiterhin auf Deutschland

"Deutschland ist unser grösster Wachstumsmarkt", sagt Avaloq-Chef Francisco Fernandez in einem Interview mit dem deutschen 'Handelsblatt' (Paywall). Der Gewinn der Deutschen Apotheker- und Ärztebank sei strategisch wichtig für die Umsetzung der Europastrategie Avaloqs, so Fernandez weiter. Man hat sich also vom Traum, ein BPO- und Software-Powerhaus im potentiell riesigen Markt zu werden, trotz des teuren BHS-Flops nicht verabschiedet.
 
Fernandez machte einige Bemerkungen über seine Investitionen in Fintechs. Er glaubt an Mobile Banking und an Chatbots. (hc)