Kanton St. Gallen kämpfte kurz mit einer IT-Störung

Der Kanton St. Gallen informierte Anfang Woche über IT-Probleme bei der Staatsverwaltung. Unter anderem war das Strassenverkehrsamt betroffen. Etwa konnten keine Ausweise ausgegeben oder keine Unterlagen ausgehändigt werden, so die Informationen des Kantons auf Twitter. Auch das Schifffahrtsamt war betroffen. Der IT-Dienstleister Abraxas präzisiert: Eine Störung in einem Speicherverwaltungssystem habe die Funktion der darauf zugreifenden Applikationen und Services gestört. Diverse Kundensysteme und zentrale Services von Abraxas hätten deshalb am Montag nur langsam oder gar nicht reagiert.
 
Das Problem konnte mittlerweile behoben werden, schreibt Abraxas. Neben der eingeschränkten Verfügbarkeit habe man keine weiteren Auswirkungen beobachtet. Insbesondere, so die Mitteilung, sei es während der Störung und danach zu keinem Datenverlust gekommen.
 
Die Funktionalität des betroffenen Speichersystems sei von Abraxas-Mitarbeitenden in der Nacht auf gestern wieder hergestellt worden. Auch der Kanton St. Gallen meldete am Dienstag, dass beim Strassenverkehr wieder alle Dienstleistungen für die Kunden zur Verfügung stünden. Eine Problemanalyse laufe noch. Mit Erkenntnissen könne frühestens in den nächsten Tagen gerechnet werden. (kjo)