UPC verkleinert Geschäftsleitung

Severina Pascu ist neue Chief Operating Officer bei UPC.
Zwei Bereiche werden zusammen­gelegt und der neuen COO Severina Pascu unterstellt.
 
Die beiden Bereiche Marketing sowie Sales & Customer Operations von UPC werden zu einem Geschäftsbereich zusammengeführt. Geleitet wird der neue Bereich von Severina Pascu als Chief Operating Officer. In dieser Rolle werde sie alle Aktivitäten in der Schweiz und in Österreich führen, die im direkten Kontakt mit den Kunden stehen. Damit wolle man den Kunden "noch mehr ins Zentrum rücken", schreibt UPC.
 
Dem Marketing stand bis anhin von Anna Gatti als Geschäftsleitungsmitglied vor. Sie bleibt beim Unternehmen, wie UPC auf Anfrage erklärt und werde, Pascu unterstellt, weiterhin das Marketing, Produktemanagement und den Digitalbereich verantworten.
 
Ebenfalls der neuen COO unterstellt wird Urs Reinhard, der innerhalb des neuen Geschäftsbereichs die Funktion des Managing Director Sales & Customer Operations für die Schweiz und Österreich übernimmt. Er ist seit 2016 für UPC tätig und bringt 14 Jahre internationale Berufserfahrung in der Telco-Branche mit. Er folgt auf Frank Zelger, der 2014 zum Chief Customer Officer ernannt wurde und sich nach insgesamt neun Jahren bei UPC entschieden habe, das Unternehmen zu verlassen. "Frank Zelger hatte einen grossen Anteil am erfolgreichen Turnaround von UPC in der Schweiz. Er war federführend bei der Steigerung der Kundenzufriedenheit und der Verbesserung der Kundenbetreuung", lässt sich UPC-CEO Eric Tveter in der Mitteilung zitieren.
 
Pascu bleibt für osteuropäische Länder zuständig
Die neue CEO, Severina Pascu, verfügt laut Mitteilung über 20 Jahre Führungserfahrung in der Telekommunikations- und Finanzbranche, davon zehn Jahre bei Liberty Global. Seit 2016 lebt die 45-jährige Rumänin mit ihrer Familie in der Schweiz.
 
Als Chief Operating Officer bleibt sie für die operativen Tätigkeiten von Liberty Global in den Ländern Polen, Ungarn, Rumänien, der Tschechischen Republik, der Slowakei und den DTH-Services in Luxemburg zuständig. Sie berichtet an Tveter, CEO der Central Europe Group von Liberty Global. (kjo)