Swisscom bietet Gigabit-Speed im Mobilfunknetz

In Teilen von elf Städten sowie 15 Swisscom-Shops bietet der Telco eine Geschwindigkeit im Mobilfunknetz von bis zu einem Gigabit pro Sekunde an. Wie Swisscom mitteilt, sind folgende Städte punktuell mit dem Gigabit-Speed ausgerüstet: Zürich, Bern, Genf, Basel, Lausanne, Lugano, St. Gallen, Luzern, Sitten, Chur und Freiburg. Diese Geschwindigkeit könne mit ausgewählten Smartphones verschiedener Herstellern genutzt werden, darunter die neuste iPhone-Generation sowie die Galaxy-S8-Geräte von Samsung.
 
Im Sommer 2017 habe Swisscom den ersten Gigabit-Standort in Betrieb genommen. Per Ende 2018 will der "Blaue Riese" 30 Prozent der Bevölkerung mit dieser Geschwindigkeit versorgen können. Aktuell biete man eine 4G-Abdeckung von 99 Prozent und eine Abdeckung von 80 Prozent mit 4G+, das eine Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s ermögliche.
 
Um die Gigabit-Geschwindigkeit anbieten zu können, kombiniere der Telco im Mobilfunknetz mittels Aggregation die vier LTE-Frequenzen 800, 1800, 2100 und 2600. Zusätzlich würden diese mit 4x4 MiMo (Multiple input Multiple output) und der Modulation 256QAM ergänzt, so die Mitteilung weiter.
 
Weiter teilt der Telco mit, an ersten 5G-Anwendungen zu arbeiten und den Ausbau des Low Power Network (LoRaWAN) voranzutreiben. Nach dem nationalen Ausbau der LoRaWAN folge 2018 schrittweise der Ausbau der beiden IoT-Technologien "Narrow-Band-IoT" und "LTE Cat-M1". (kjo)