(Update) Swisscom-VoIP-Störung geht in den dritten Tag

Schon seit Montagmorgen hat Swisscom ein technisches Problem mit seinen VoIP-Telefonie-Plattformen für KMU Smart Business Connect und Managed Business Communication. Auch heute (Stand 11.30 Uhr) können einige Kunden weiterhin nicht nach aussen telefonieren oder selbst Gespräche entgegennehmen.
 
Mittlerweile hält die Störung – trotz einer kurzfristigen Entwarnung am Montagabend – also bereits seit über 48 Stunden an.
Immerhin: Wie Swisscom mitteilt, habe man in der Nacht auf heute Mittwoch endlich die Ursache lokalisieren und "stabilisierende Massnahmen umsetzen" können. Trotzdem könne man weitere Probleme für Kunden nicht ausschliessen. Die Systeme stünden daher "unter intensiver Beobachtung". Man arbeite "im Schichtbetrieb und auch nachts" an der Behebung der Störung. Und Swisscom entschuldigt sich, wie schon in den Tagen zuvor, für die Unannehmlichkeiten, mittlerweile allerdings sogar "in aller Form".
 
Dies dürfte aber diejenigen Kunden, wie zum Beispiel inside-it.ch selbst, deren Telefone weiterhin gestört sind, und die deshalb keine Gespräche empfangen können, nicht wirklich befriedigen. Swisscom empfiehlt den Betroffenen, im Kundencenter für eingehende Anrufe eine direkte Umleitung auf eine mobile Nummer einzurichten. Dies scheint, wie unser Selbsttest zeigt, heute zu funktionieren. (hjm)
 
Update: Störung behoben
Swisscom meldet gegen 16.30 Uhr, dass die IP-Festnetztelefonie wieder ohne Einschränkungen funktioniere. Ein "fehlerhafter Software-Prozess auf der IP-Festnetztelefonie Plattform" habe dazu geführt, dass Gespräche beeinträchtigt waren, heisst es auf der Statusseite des Telcos.
 
Mittels Implementierung eines neuen Software-Pakets habe man gemeinsam mit dem Lieferanten die beiden Services – Services Smart Business Connect und Managed Business Communication – stabilisieren können. Man beobachte die Systeme aber weiterhin intensiv, schreibt Swisscom. (kjo)