Preview-Version von Skype erhält End-to-End-Verschlüsselung

Microsoft hat in die neuste Preview-Version von Skype die End-to-End-Verschlüsselung von Signal integriert. Chats im "Private Conversations"-Modus können damit inklusive angehängter Dateien verschlüsselt werden – ausgenommen sind vorerst Gruppenchats. Die privaten Konversationen werden auch nicht mehr im Chat-Verlauf oder den Benachrichtigungen angezeigt, wie Microsoft schreibt.
 
Damit zieht Microsoft nach, denn die Open-Source-Lösung von Signal wird bereits von Grössen wie WhatsApp, Google und Facebook genutzt, wie Signal in einem Blogbeitrag schreibt. "Wir sind erfreut, dass Private Conversations in Skype mehr Nutzern die Vorteile der starken Verschlüsselung des Protokolls von Signal zugänglich macht", heisst es weiter.
 
Die Funktion gibt es vorerst für Teilnehmer des Skype-Insider-Programms mit der Insider-Version 8.13.76.8 auf MacOS, Linux, iOS und Android. (ts)