ICT-Berufsbildung Schweiz verliert seinen Geschäftsführer

Jörg Aebischer verlässt ICT-Berufsbildung Schweiz per Ende Juni, dies meldet der Verband. Aebischer ist seit 2011 Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung. Er ist auch der erste des Verbands, der als Spin-Off von SwissICT 2010 gegründet worden war.
 
Aebischer erklärt seinen Entscheid mit persönlichen Gründen: "Ich war nun über 20 Jahre in anspruchsvollen Tätigkeiten, darunter sieben Jahre als Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz". Jetzt stimme der Zeitpunkt für ihn und seine Familie, so der 47-jährige auf Anfrage von inside-it.ch und inside-channels.ch.
 
Seine berufliche Zukunft lässt Aebischer noch offen, er werde sich weiterhin in den Themenbereichen Bildung, Digitalisierung und Ökonomie bewegen. Möglicherweise gründe er auch eine eigene Unternehmung, sagt er.
 
In der Mitteilung bedauert ICT-Berufsbildung Schweiz "seinen Entscheid sehr. Jörg Aebischer hat unseren Verband mit sehr viel Engagement geführt. Er hat unzählige Innovationen angestossen und erfolgreich umgesetzt. ICT-Berufsbildung Schweiz ist heute eine etablierte Grösse in der Berufsbildungslandschaft", lässt sich Andreas Kaelin, Präsident von ICT-Berufsbildung Schweiz, zitieren.
 
In der Tat hat sich ICT-Berufsbildung Schweiz zu einer anerkannten nationalen Grösse nicht nur in der ICT-Branche, sondern auch in der Berufsbildung etablieren können. Der Verband hat sich 2017 erfolgreich auch anderen Branchen als der ICT geöffnet: Der Verband wird heute nicht mehr nur von 14 kantonalen und regionalen Lehrbetriebsverbänden (OdA), sondern auch von sieben nationalen Branchen- und Berufsverbänden getragen. Darunter finden sich Swissmem, der Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen (VSEI), der Verband der grafischen Industrie (Viscom) oder der Verband der Schweizer Elektrizitätsunternehmen sowie natürlich der ICT-Dachverband ICTswitzerland.
 
ICT-Berufsbildung Schweiz habe auch eine Strategie 2022 aufgegleist, ergänzt Aebischer.
 
Die Stelle eines Geschäftsführers wird zumindest vorläufig nicht ausgeschrieben, der Verbandsvorstand hat eine Findungskommission mit der Suche beauftragt. (mag)