Hyperledger lanciert das neue DLT-Framework Sawtooth

Es heisst etwas gewalttätig Sawtooth 1.0 ("Sägezahn") und es ist das zweite Distributed-Ledger-Projekt von Hyperledger.
 
Wie sein Bruder Hyperledger Fabric ist es Open Source, wird es doch von der Linux Foundation getragen.
 
Zu den Features des DLT-Frameworks und Smart Contract Engines gehört erstens die "on-chain"-Governance, das heisst, dass die Mitglieder die Regeln "spontan" anpassen können. Sie können auch das Blockchain-Konsens-Protokoll ändern, wenn sich die Technologie entwickelt. Hinzu kommt die Möglichkeit, Transaktionen parallel auszuführen und mehrere Sprachen sowie Ethereum zu unterstützen.
 
Laut 'Techcrunch' will Hyperledger für Entwickler mit den beiden DLT-Projekten die Auswahl vergrössern. "Überlassen wir es den Entwicklern zu entscheiden, welche Features und Unterschiede sie wollen, und lassen Sie den Markt entscheiden, ob das ein bedeutender Unterschied ist oder nicht", lässt sich Brian Behlendorf, Executive Director von Hyperledger, zitieren.
 
Auch die Möglichkeit, die beiden Projekte irgendwann zu fusionieren, wird aber nicht ausgeschlossen. Sawtooth 1.0 steht jetzt zum Download bereit.
 
Bereits angekündigt ist zudem Hyperledger Labs, eine Spielwiese für Ideen und andere Frameworks.
 
Die "Premier-Member"-Liste von Hyperledger ist inzwischen lang und reicht von "A" wie "Airbus" über "D" wie "Deutsche Börse" bis hin zu SAP und dem R3-Konsortium. (mag)