Googles "Summer of Code" mit zwei Schweizer Mentoren

Der "Summer of Code" soll bei College- und Universitäts-Studenten weltweit die Freude an Open-Source-Projekten wecken. Sie sollen mit "Mentoren" eigene Ideen umsetzen können, das ist die Idee des Veranstalters Google.
 
Der Gigant hat auch die 212 Firmen und Organisation ausgewählt, welche 2018 als Mentoren teilnehmen können.
 
Auf der nun publizierten Google-Liste finden sich grosse Namen wie die Apache Software Foundation, Drupal, Mozilla oder das Internet Archive, aber auch kleinere und wenig bekannte.
 
Zwei schweizerische Organisationen sind uns aufgefallen: Das CERN bietet sich interessierten Studenten an und ebenso die EPFL mit der Programmiersprache "Scala", die dort entwickelt worden ist und bis heute relativ weit verbreitet.
 
Vom 12. bis zum 27. März können interessierte Studenten die Chance nutzen, sich bei den Mentoren zu bewerben. Aber Google empfiehlt, diese jetzt schon zu kontaktieren.
 
Google führt den "Summer of Code" seit 2005 durch und hat laut eigenen Angaben schon 13'000 Studenten mit Open-Source-Projekten von Mentoren verknüpft. (mag)