Zuger Startup sammelt 25 Millionen Dollar in zwei Tagen

Das in Zug ansässige Startup Proxeus nennt sein Produkt das Wordpress für die Blockchain. Jeder, auch ohne Programmierkenntnisse, könne dank der standardisierten Lösung unter anderem mittels Drag-and-Drop eine Blockchain-Applikation erstellen, verspricht Proxeus in einem Whitepaper. Dies biete etwa auch kleineren Unternehmen den Zugang zur Technologie, diese könnten mithilfe von Proxeus ihre Prozesse in eine Blockchain-Umgebung hieven, so das Startup.
 
Mit einer bereits bestehenden Beta-Version ihres Produkts im Rucksack suchte das Jungunternehmen nun Geld. Dies scheint eine Community überzeugt zu haben: In einem Initial Coin Offering (ICO) haben die Zuger in 48 Stunden rund 25 Millionen Dollar gesammelt. Dies obwohl die Höchstsumme pro Person auf 80'000 Dollar festgelegt worden war, so dass 795 Anleger den Gesamtbetrag aufbringen mussten.
 
Proxeus hat laut 'Le Temps' 26 Mitarbeiter in Zug und Zürich, aber auch im Lichtenstein, Portugal und Singapur. Das Jungunternehmen arbeitet unter anderem mit IBM und Swisscom zusammen, um ein Blockchain-basiertes Handelsregister zu entwickeln. (ts)