14 Millionen für neue Schulsoftware im Kanton Zürich

17. Juni 2022, 14:01
image

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich beschafft für seine Berufs- und Mittelschulen eine neue Schuladministrationssoftware.

Für die Schulverwaltungen der Sekundarstufe II sowie Berufsfachschulen, höheren Fachschulen und Mittelschulen hat die Bildungsdirektion des Kantons Zürich eine neue Administrationssoftware eingekauft.
Für die Konzeptionierung, Einführung, Installation und Weiterentwicklung der Software hat die Firma Datenlotsen Education Systems den Zuschlag als Generalunternehmer erhalten. Das deutsche Unternehmen mit Ableger in Zürich erhält dafür 13,7 Millionen Franken. Die neue Software löst die bestehenden Programme "Eco Web" sowie "Information Manager" ab, sagte eine Sprecherin am Telefon zu inside-it.ch. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, spätestens Ende 2026, wie Simap zu entnehmen ist, kommt die neue Schulsoftware in 40 verschiedenen Schulen zum Einsatz.
Die Datenlotsen haben sich gegen 3 weitere Unternehmen durchgesetzt. Sie hätten die Zuschlagskriterien am besten erfüllt, begründet die Beschaffungsstelle. Dabei wurden die "technischen und funktionale Kriterien inkl. Bedienerfreundlichkeit und Support" mit 50% am stärksten gewichtet. Wirtschaftlichkeit (30%) sowie Referenzen und Präsentation (20%) wurden ebenfalls berücksichtigt, aber nicht so stark.
Weitere Fragen wollte die Bildungsdirektion des Kantons Zürich mit Verweis auf die 10-tägige Beschwerdefrist nicht beantworten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Reisende im ÖV sollen getrackt werden

Mit einer App und Beacons in den Fahrzeugen sollen die Reisewege von Kundinnen und -Kunden metergenau aufgezeichnet werden.

publiziert am 15.8.2022
image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022