Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

22. September 2022, 10:27
image
Foto: Screenshot aus einem Videoclip von DXC

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

Mindestens eine Private-Equity-Firma wolle DXC Technology kaufen, heisst es in jüngsten Medienberichten. Demnach hat der Systemintegrator und Lösungsanbieter gemäss 'Bloomberg' externe Berater ins Haus geholt, nachdem ein Private-Equity-Unternehmen Interesse an einer Übernahme bekundet habe. Der Bericht beruft sich auf nicht genannte Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen. DXC selbst hat auch auf Nachfrage von 'CRN' nur angeben, dass man Marktgerüchte und Spekulationen nicht kommentiere.
Die Nachricht über das Interesse von Beteiligungsgesellschaften an DXC kam auf, nachdem das Unternehmen Anfang September überraschend seine Teilnahme an einer Konferenz der Deutschen Bank abgesagt hatte. DXC habe an der Tagung eine Investorenpräsentation abhalten wollen. Die Folge war, dass der DXC-Aktienkurs deutlich zulegte.
Ganz unwahrscheinlich ist der Verkauf des erst 2017 aus der Fusion der einstigen CSC und der Enterprise Services Division von HPE hervorgegangenen Konzerns nicht. So war Anfang 2021 die Übernahme durch den französischen IT-Dienstleistungsriesen Atos wegen eines als unzureichend eingestuften Angebots gescheitert.
'Bloomberg' verweist ausserdem darauf, dass sich das "Geschäft mit Technologieunternehmen in diesem Jahr inmitten der allgemeinen Flaute bei Fusionen und Übernahmen stabilisiert" habe. Zu verdanken sei dies "zum Teil den Private-Equity-Firmen, die diesen Sektor lieben und eine Marktflaute nutzen, um auf Einkaufstour zu gehen".
DXC hat zuletzt rückläufige Umsätze gemeldet. Im August lagen sie fürs erste Fiskalquartal 2023 bei 3,71 Milliarden Dollar und damit 10,5 % unter dem Vorjahresquartal. Zudem reduzierte sich zuletzt auch das Gewinnwachstum von DXC auf 103 Millionen Dollar oder ein Plus von rund 3%. Im Jahr zuvor lag die Wachstumsrate noch bei fast 7%. 'Bloomberg' berechnete am 21. September einen Marktwert von DXC von rund 6,6 Milliarden Dollar.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022