Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

28. September 2022, 12:41
image
V.l.n.r: Die GL-Mitglieder Martin Jirman, Gruppen CEO, Brand Managerin Monika Vondrakova sowie der Abra-Gründer Jaroslav Řasa. Foto: Abra Software

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

Der tschechische ERP-Anbieter Abra Software hat nun ein Invest­ment­unter­nehmen im Rücken, wie die Firma mitteilt. Die bisherigen Eigentümer und Gründer haben die Aktienmehrheit an die deutsche Beteiligungsgesellschaft Elvaston Capital verkauft. Sie bleiben aber mit einer Minderheitsbeteiligung weiter an Bord.
Abra ist in Tschechien nach eigenen Angaben eines der grössten ERP-Häuser. Das Unternehmen ist aber auch im deutschsprachigen Raum aktiv, der von einer Niederlassung in Winterthur aus bearbeitet wird. Insgesamt, so Abra, habe man fast 10’000 Kunden in rund 50 Ländern auf der ganzen Welt. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat aktuell etwa 250 Mitarbeitende.
Elvaston will Abra in seine wachsende Business-Software-Unter­nehmens­gruppe eingliedern und so Synergieeffekte erzielen. Elvaston investiert strategisch in Anbieter von Unternehmenssoftware und ist auch in der Schweiz sehr aktiv. Zum Portfolio gehören international mehr als 20 Firmen, darunter seit 2020 die Berner Softwarefirma Evidence, seit 2021 der Pfäffikoner BPM-Spezialist Sowatec und seit diesem Jahr Selectline. Seit 2020 gehört auch Glaux Soft zu Elvaston, diese Firma wiederum hat im Februar dieses Jahres mit dem frischen Geld Social Web und die Printcom Gruppe aufgekauft.
Ähnliches hat Elvaston nun auch mit Abra Software vor. "Gemeinsam mit Elvaston Capital ist eine Expansion durch weitere Akquisitionen geplant", sagt der Abra-Gründer Jaroslav Řasa in der Mitteilung. Auch Marzio Tomasetto, Leiter der Schweizer Niederlassung von Abra Software in Winterthur, glaubt, dass der Schritt die Marktposition der Tschechen stärken wird. Davon würden letztendlich auch Schweizer Kunden profitieren.


Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022
image

Schweizer Unternehmen investieren immer mehr in IT

Laut einer ETH-Erhebung ist der Anteil von IT-Investitionen an den Gesamtinvestitionen der Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022